Black Week Sale bis zum 27.11.2022. 20% auf Alles! Mit dem Code: "BW20"

Alumina Porzellan Platte 30 x 20 cm "Skagen" (**), grau

25,92 € *

zzgl. MwSt.zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-5 Werktage


  • SK420


L 30,0 x B 20,0 x H 2,0 cm Art.Nr. SK 420 - Moderne Servierplatte aus Porzellan mit hohem Rand.... mehr
Produktinformationen "Alumina Porzellan Platte 30 x 20 cm "Skagen" (**), grau"
L 30,0 x B 20,0 x H 2,0 cm

Art.Nr. SK 420 - Moderne Servierplatte aus Porzellan mit hohem Rand. Rechteckige Speisenplatte 30 x 20 c, mit hochgezogenem Rand. Spargelplatte aus Porzellan . Thermoschock resistente Servier- und Speisenplatte . Trendplatte für Gerichte wie Steaks, Burger, Rippchen und Fisch

Servierfläche L 28,0 x B 18,0 cm. Besonders Thermoschock resistentes Profigeschirr aus High Alumina. Bis zu 350 ° C hitzebeständig und für das Überbacken, Regenerieren und direkte Zubereiten geeignet. Bis zu 400% höhere Kantenschlagresistenz und Stabilität als herkömmliches Hartporzellan. Super platzsparendes Geschirr mit hohen Design- und Funktionsanspruch

Material:
Qualität:
Herstellungsart:
Abmessungen*:
L 30,0 x B 20,0 x H 2,0 cm
VPE-Einheiten:
Set 4/Box 12/PAL 360
Boden:
Bodenmarke:
Borde & Rand:
ohne Randverstärkung
Design:
modern
Farbe:
grau
Form:
rechteckig
Gewicht circa*:
812 g
Mikrowelleneignung:
Nachkauf:
Oberfläche:
glatt
Scherbenstärke:
Schnittfestigkeit:
Spülmaschineneignung:
Stapelfähigkeit:
Hitzebeständigkeit:
Thermoschockresistenz:
Wärmespeicherung:
Verpackung: Umweltschonend
GTIN Stück:
4260563822143
GTIN Setbox:
4260563822150
GTIN Umverpackung:
4260563822167
Serienblatt als .pdf:
*Bitte beachten Sie die produktionsbedingten Toleranzen.


Material:
Dieser Artikel ist aus hochwertigem Alumina Porzellan hergestellt, das dem klassischen Hartporzellan um ein Vielfaches überlegen ist, ohne dabei auf dessen gute Eigenschaften zu verzichten. Es ist etwa 150% härter als gewöhnliches Porzellan und von gleicher Brillanz, Stabilität und Farbe. Alumina Porzellan ist zweimal hoch gebrannt und bietet bei nahezu gleichem Preis eine höhere Widerstandsfähigkeit und besitzt damit eine längere Lebensdauer.

Qualität:
Dieser Artikel entspricht der mittleren Qualitätsstufe Basic mit einem Verhältnis von circa 85/15 Mischsortierung. Die Glasuren sind eben und strahlend. Kleinere, optische Mängel auf der Oberfläche beeinflussen weder die Anmut, noch den bestimmungsmäßigen Gebrauch der Ware. Bei dieser Qualitätsstufe vergleichen wir uns mit Tognana, Churchill, Kahla, Seltmann, Mitterteich, Vega, Lubiana u. a. bekannten Marken der Branche.

Weiterführende Links zu "Alumina Porzellan Platte 30 x 20 cm "Skagen" (**), grau"
Die besonderen Verwendungseigenschaften dieses Artikels Das Verhältnis von Servierfläche zu... mehr

Die besonderen Verwendungseigenschaften dieses Artikels



Das Verhältnis von Servierfläche zu den Außenmaßen ist die erste Besonderheit dieser Platte. 30 x 20 cm bieten auf minimalistischem Raum die gleiche Servierfläche wie eine 40 cm große Servierplatte mit Fahne (Plattenrand). Das verleiht ihr einen hohen Verwendungsanspruch in der Trend Gastronomie, in allen Betrieben mit kleinen Tischen und vor allem auch als Stand-Alone-Auslageplatte für SB, Casino und Buffet außerhalb der Serie an sich.

Auf ihr lassen sich Spargelgerichte bis zu einem halben Pfund, Steaks, Spieße, Snacks und auch Fischgerichte ansprechend servieren. Die aufsteigende Kante gewährleistet eine hohe Stabilität für Saucen und lose Speisen. .

Aber das wirklich Außergewöhnliche dieser High Alumina Servier- und Vorlegeplatte ist ihre Temperaturresistenz - denn sogar ein THERMOSCHOCK übersteht sie problemlos. Das befähigt sie im Besonderen für eine direkte Zubereitung - z.B. als Ersatz einer hot-iron Eisenplatte - von Fleisch- und Fischgerichten direkt zum, bzw. am Gast. Auch für das Regenerieren von Speisen in Konvektomaten und Combi-Dämpfern ist dieses High Alumina Porzellan hervorragend geeignet. Genau das macht Skagen so besonders.

Im Farbkonzept der Serie können Sie alle Artikel beliebig in weiß und edel-grau miteinander kombinieren. Die Formensprache wurde nach dem Vorbild der skandinavischen Design-Avantgarde der 50er Jahre entwickelt und verschmelzt die Quadratur des Kreises.

Die stringente, plane Formgebung der Teller und Platten bietet eine vollkommen plane Ebene, ohne dabei Servierfläche durch Rand oder Fahne zu verlieren. Eine im 90° Winkel aufsteigende, dezente Borde sichert auf den Flachteilen die Stabilität von Speisen und Saucen und dient am Mis en Place gleichermaßen als Stapelkante, die so eine vollkommene Gastronomietauglichkeit gewährleistet. Besonders wichtig ist die Griffigkeit der Teller und Platten, die vor allem das Einsetzen erleichtert. Skagen bietet viel Raum für Speisen - aber keinen für Abdrücke. Da High Alumina Porzellan bis zu vier Mal resistenter gegen Schlag und mechanische Belastung ist, besteht auch bei den aufsteigenden Borden und Kanten keinerlei Bruchgefahr bei normaler (gewöhnlicher) Verwendung.

Das High Alumina Porzellan wird in höchster Qualitätsstufe von Holst Porzellan gefertigt und erfüllt sämtliche Ansprüche und Belastungskriterien einer anspruchsvollen gewerblichen Nutzung: Thermoschock, Mikrowelleneignung, Spülmaschinenfestigkeit, Kantenschlagfestigkeit, Kratzfestigkeit ... und natürlich einen guten Preis!

Die Teller und Platten der Serie Skagen sind besonders geeignet für den Einsatz auf kleinen Tischen und in Betrieben mit einem hohen Stoßgeschäft. Sie bieten die gleiche Servierfläche wie herkömmliche Gastroteller mit Fahne (Tellerrand) bei einer Platzersparnis von etwa 10-20%.


Farbglasuren in Vollfondfarben


Im Gegensatz zum Fondspritzen wird die Dekorfarbe nicht nach dem Glattbrand auf den fertigen Porzellankörper aufgebracht, sondern als Farbzusatz in die breiige Glasur eingegeben. Das ergibt dann die sog. Farbglasur, die bei Porzellan Brenntemperaturen von 1.320 °C und mehr überstehen muss. Farbglasuren auf keramischen Geschirren, z.B. Steingut oder Steinzeugwerden nur bei etwa 1.100 °C gebrannt. Das erklärt, warum die Farbvielfalt und Leuchtkraft keramischer Geschirre erheblich größer ist, als die des Porzellan. Dafür aber eben längst nicht so haltbar und langlebig.

Farbglasuren, bei denen die Innenflächen von Hohlkörpern (Schalen, Bowls, Tassen, Becher u.a.) und die Unterseiten von Flachteilen (Teller und Platten) vollflächig mit Farbe benetzt sind, werden im Verfahren der Tauchglasur aufgebracht. Dabei wird der Porzellankörper vollständig in die Glasur getaucht und erhält so vollflächig seinen farbigen Überzug.

Die verwendeten Farben bestehen i.d.R. aus Metalloxyden, Salzen und Silikat-Zusätzen, die mit einem Glasurzusatz oder einer Mischung aus Kaolin, Quarz und Feldspat versetzt werden. Dieser Zusatz, vielfach auch Feuerkitt genannt, verleiht der flüssigen Glasur die notwendige Haftkraft, sich mit dem darunter liegenden Grün- oder Rohscherben zu verbinden.

Bis hier hin sind sich alle Fabriken und Fertigungstechniken ziemlich gleich. Ob Bottich oder Glasurstrasse, bei beiden Verfahren wird die gleiche Scherbenart mit der gleichen Mischung der Glasur benetzt. Lediglich ersetzt die industrielle Maschine die Arbeitsleistung des Menschen, arbeitet etwas exakter, benötigt aber weitaus höhere Fertigungsmengen.

Wir könnten jetzt ein Konvolut über die unterschiedlichen Reaktionen und Wirkungsweisen von Farbglasuren auf Bisquit- und Grünkörper ausführen und dabei sogar markante, landesspezifische Merkmale herausheben. Letztlich interessiert das aber keinen Kunden und bleibt die Sorge von uns Herstellern.


Was Sie über Farbglasuren wissen sollten


Nachfolgende Eigenschaften für den Verbraucher bei der Verwendung von Farbglasuren treffen für alle Porzellanhersteller gleichermaßen zu. Mag sein, dass Sie nirgendwo so detailliert darüber informiert werden, aber wir reden eben "keinen Quatsch" über "einzigartige und makellose Qualität".

Nadelstiche & Krater


Farbglasuren verstärken grundsätzlich die optische Wirkung der kleinen, naturgegebenen Fehler auf dem Porzellan. Nadelstiche und kleine Unebenheiten kommen vor allem auf großflächigen Flachteilen viel stärker zur Geltung als bei weißem Porzellan! Dabei gilt die Faustformel: Je dunkler die Farbglasur, desto eher sind kleine Fehler sichtbar.

Durchscheinende Flächen


Farbglasuren auf keramischen Körpern wirken niemals 100% einheitlich oder gleich. Keramische Stoffe reagieren natürlich und sind kein Kunststoff. Unter der Glasur des Porzellan liegt ein strahlend weißer Scherben, der bei Farbglasuren leicht schimmernd durchscheinen kann. Je dünner und feiner die Scherbenstärke, desto geringer die Einsinktiefe der flüssigen Glasur und desto eher kann es zu einem segmentiellen Durchscheinen kommen. Vor allem auf Schnaupen, Henkeln und Rändern ist die Farbglasur i.d.R. immer etwas dünner und transparenter als auf geraden Körperformen. Würde man die Glasur verdicken, was technisch kein Problem darstellt, wird sie leider schwerer und neigt so zu einer Glasurnasenbildung. Solche Glasurverläufe sehen weitaus unschöner aus als das dezente Durchschimmern des weißen Scherbens. Diese Gradwanderung zwischen Konsistenz und Pigmentierung führt bei allen Herstellern zu kleineren Unterschieden zwischen den Produktionschargen. Dabei gilt die Faustformel: Je dunkler die Vollfondfarbe, desto eher kann der weiße Scherben an einigen Stellen dezent sichtbar werden.

Farbschattierungen


Das dezente Durchscheinen des strahlenden, weißen Scherben führt nach der Farblehre zu leicht veränderten Farbtönen. Eine rote Vollfondfarbe scheint z.B. so leicht orange, eine graue Vollfondfarbe schimmert etwas grünlich. Solche Farbschattierungen sind also nicht das Ergebnis einer schwankenden Farbe, sondern dem Grad des Durchscheinens geschuldet.

Horizontal ungerade Abschlüsse


Je nach Fertigungsart der Vollfondfarbe, ob als Tauchglasur oder als Spritzdekor können leicht unregelmäßige Abschlüsse von Bodenringen und Mundrändern entstehen. Wird das Innere einer Tasse oder einer Schale weiß belassen, muss der Artikel abgedeckt werden oder auf dem Kopf stehend besprüht. Die Ränder der Abdeckungen können ein gleichmäßiges Aufsprühen der Vollfondfarbe erschweren, so dass sich leicht unregelmäßige, horizontale Abschlüsse bilden können. Dies kommt meist nur bei Hohlteilen vor. Wird die Vollfondfarbe als Tauchglasur nur außen aufgebracht, entstehen ebenfalls an den Mundrändern leicht unregelmäßige Abschlüsse.

Leichte Ausbrüche an Böden & Stellflächen


Das mit einer Farbglasur überzogene, "echte Porzellan" wird oberhalb von 1.320 °C gebrannt. Trotz größter Sorgfalt und Sauberkeit in einer Fabrik können kleinste Sandpartikel und Rückstände des Grün- bzw. Rohscherbens selbst auf dem Schamottstein belegten Ofenwagen zu minimalen Farbausbrücken an Stellringen und Bodenkanten führen. Ein weiterer Grund für solche Ausbrüche, besonders an den Böden von Tassen, Schalen und Bowls, ist die Farbglasur selbst. Nach dem Eintauchen des Artikels in die Farbglasur muss diese von den Stellflächen in Handarbeit mit einem Schwamm wieder entfernt werden. Kleinste Rückstände der Glasur auf Stellringen fungieren quasi als Klebstoff und verbinden sich so mit den Ofenplatten und führen ebenfalls zu kleineren Ausbrüchen. Der Koch würde sagen, "... ein ganz kleinwenig angesetzt, aber noch lange nicht verdorben...". Kommen diese Ausbrüche vereinzelt und nur als "kleine Flecken" vor, sind diese im Rahmen einer Mischsortierung nicht als fehlerhaft zu beurteilen.

Schadstoffe, Blei, Kobalt & Cadmium


Geringer gebrannte Keramik, die statt Kaolin pigmentierte Tone enthält, kann farbige Glasuren weitaus besser fixieren als das dicht gebrannte Porzellan. Das ist der Grund dafür, warum es auf dem Markt weitaus mehr vollfarbige Keramik als Porzellan gibt. Dafür ist die Gefahr der Schadstoffemission bei farbiger Keramik entschieden höher als bei Porzellan. Jede Vollfondfarbe von Holst Porzellan wird übrigens in einem neutralen Labor auf ihre Unbedenklichkeit in Bezug auf den Ausstoß von Blei, Cadmium, Kobalt, Zink, Antimon und Barium amtlich geprüft.


Fazit


Porzellan ist gemacht für die Ewigkeit und frei von jeglicher nutzungsbedingten oder zeitlichen Alterung. Es wird hergestellt aus 100% natürlichen, mineralischen Rohstoffen und oberhalb von 1.320 °C im Feuer gebrannt. Die wahre Qualität des Porzellan besteht nicht in einer vollkommenen makellosen Oberfläche, sondern in den einzigartigen Funktions- und Gebrauchseigenschaften.
Geringfügige Toleranzen und naturgegebene Unterschiede sind das besondere Qualitätsmerkmal von Porzellan. Nur synthetische Waren sind 100% gleich. Das gilt besonders für vollfarbige Geschirre.


Produktvorteile des High Alumina Porzellan



High Alumina-Porzellan wurde als verbesserte Form des Hotelporzellans konzipiert und enthält nur natürliche, mineralische Bestandteile. Durch die Zugabe von Al2O3, einem mineralischem Oxid, welches aus einem hochgebrannten Kaolin-Mineralien Gemisch extrahiert wird, erhöht sich die Nadelmullitbildung im Porzellanbrand und verstärkt so extrem die physische Konsistenz des Scherben. Wie das klassische Feldspatporzellan auch besteht High Alumina Porzellan mehrheitlich aus Kaolin, Feldspat und Quarz. Durch die besonders hohe Anreicherung von Al2O3 und der Rezeptur mineralischer Additive erhöht sich die Stabilität unseres High Alumina Porzellan ohne, dass dabei die Glasur an Härte und Widerstandsfähigkeit verliert. Deutsche Technologie kombiniert mit unserem deutschen Qualitätsmanagement sowie eine ständige labortechnische Überwachung der Produktion gewährleisten ein gleichbleibendes Qualitätsniveau dieses Porzellans für den gewerblichen Einsatz.





Mechanische Resistenz & Kantenschlagfestigkeit



Die Kombination von Hartporzellan, Aluminiumoxid mit acht weiteren Anreicherungen quarzkristalliner Mineralien und die hohe Brenntemperatur verleihen dem Porzellanscherben eine extrem hohe Resistenz und Beständigkeit gegen mechanischen Schlag. Die Kantenschlagfestigkeit unseres High Alumina-Porzellans ist erheblich höher als die herkömmlichen Hotelporzellans.
Diagramm-Kantenschlagfestigkeit-Holst-Porzellan-5
Unter labortechnischer Aufsicht und in Anwendung der DIN-EN-12980 haben wir eine Belastungssteigerung im Durchschnitt von 408% ermittelt. Demnach ist das High Alumina Porzellan von Holst 5,8-mal resistenter gegen Schlag und mechanische Last als herkömmliches Hartporzellan.


Diese Stabilität und Haltbarkeit zeichnet sich besonders an kritischen Punkten wie Tellerrändern, Becherkanten, Mundrändern, Schnaupen und Griffen aus. Das führt zu einer erheblich verringerten Bruchquote. Damit ist High Alumina Porzellan geprägt von einer längeren Lebensdauer und höheren Nachhaltigkeit.



Thermische Resistenz & Thermoschock



Herkömmliches Hotelporzellan und Gastronomiegeschirr ist nicht Thermoschock-resistent! Unser High Alumina Porzellan ist jedoch gegen den Thermoschock resistent und das ist eine der herausragenden Unterschiede zu anderen Marken! +- 180 °C Temperaturunterschiede können dem High Alumina Porzellan nichts anhaben und das erhöht um ein Vielfaches die Gebrauchs- und Funktionseigenschaften im gewerblichen Einsatz. Diese thermische Resistenz besteht sowohl gegen Umlufthitze als auch gegen direkte Strahlungshitze. Das bedeutet einen bedenkenlosen Einsatz in allen Ofenarten und auch eine Stresslast unter dem Salamander, wie in diesem Video eindrucksvoll dargestellt.


Diese besondere thermische Resistenz, die dem herkömmlichen Gastronomieporzellan & Kantinengeschirr vollkommen überlegen ist, verleiht dem High Alumina Porzellan sehr einzigartige Funktionseigenschaften für den Einsatz in der Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Allesamt Branchen, in denen die Aufgabenstellungen Personalmangel, F. & B., Wareneinsatz, Hygienerichtlinien und das Serviceangebot mehrheitlich in Gewerbeküchen zu einer Zubereitung von Speisen im Cook & Chill verfahren führen. High Alumina Porzellan eignet sich perfekt zum direkten Regenerieren in allen Ofenarten, vor allem auch bei vorgekühlter Lagerung, z.B. von -20 °C auf + 120 °C. High Alumina Porzellan ist perfekt für Cook and Chill und die Regeneration von Speisen aus dem Kühlschrank auf den Tisch! Auch im Bankett-Geschäft und in der Patientenversorgung mit konventionellen Wärmewagen und Speisenverteilsystemen ermöglicht diese thermische Stabilität ein besseres Ergebnis und letztlich heißeres Essen für Gast und Patienten. Auf einem Porzellan ohne Unterbrechung von der Kühlung direkt in den Ofen! Das kann nur Alumina- und High Alumina Porzellan von Holst.



Glasurhärte & Schnittfestigkeit



Das bei unserem Porzellan zugeführte Alumina (Al2O3) ist von extremer Reinheit und Güte und wird weltweit nur von einem Hersteller produziert. Durch die besondere Anreicherung und Rezeptur weiterer mineralischer Additive wird das High Alumina Porzellan gleich hoch bis höher gebrannt als das Hartporzellan. Auch das macht das High Alumina Porzellan von Holst so einzigartig! Das ermöglicht uns, die Stabilität unseres High Alumina Porzellan zu erhöhen, ohne dabei an Glasurhärte und Widerstandsfähigkeit zu verlieren. Wie alle anderen, hochwertigen Arten des Hotelporzellans bzw. Hartporzellans auch, hat unser High Alumina-Porzellan grundsätzlich eine Glasurhärte von 6 Mohs. Je nach Messpunkt, Anzahl oder Anordnung von Nadelstichen kann auch bei Alumina-Porzellan - wie bei allen anderer Arten des Porzellans auch - die Oberflächenhärte um bis zu 1 Mohs absinken.


Alle Porzellanhersteller, die noch ihre Oberflächen- bzw. Glasurhärten mit 8 Mohs beschreiben, sind leider nicht mit der Umstellung der DIN-Norm EN 15771 seit dem Jahre 2010 vertraut! 8 Mohs bei normalen Hartporzellan für Küche, Tisch und Tafel gibt es nicht.



Das Preis- Leistungsverhältnis



Wir von Holst Porzellan haben bei unserem Porzellan immer schon einen günstigen Preis vor eine perfekt makellose Optik gestellt. Dies vor allem mit dem Wissen, dass die wahren Qualitätsmerkmale eines Gewerbe-Porzellan sich nicht durch eine makellose äußere Erscheinung definieren, sondern durch die hohen Gebrauchseigenschaften wie Stabilität, Haltbarkeit, Multifunktion und Langzeitnutzen.
Alle Formen der gewerblichen Verpflegung müssen kostenbewußt rechnen! Gastronomie, Hotellerie und vor allem das Gesundheitswesen, die Pflege und Systemversorgung müssen kostenbewußt und nachhaltig handeln. Damit meinen wir keinesfalls billig, aber dem Budget der Verpflegung entsprechend. Deshalb ist für uns der ein- oder andere Nadelstich, minimale Einschüsse oder eine kleine Erhebung am Rand keineswegs geeignet, durch eine präzisere Sortierung den Preis der Ware zu erhöhen, wie es manch andere tun. Unser Porzellan ist wirklich gut, aber eben nicht 100% perfekt, ebenso wie wir, wie unser Essen und unsere Lebensgewohnheiten und die Natur. Dieser Artikel unserer High Alumina Porzellan Kollektion bietet der zugedachten Verwendung den perfekten Schnittpunkt allerhöchster Gebrauchsfähigkeit und ist dabei i.d.R. nicht teurer als gewöhnliches Feldspatporzellan anderer Marken! Rechnet man dem Preis die längere Haltbarkeit hinzu ergibt sich nicht nur ein nachhaltiges Produkt, sondern halbiert sich der günstige Preis nochmals um mindestens die Hälfte.




Multifunktion:
Dieser Artikel Alumina Platte 30 x 20 cm ''Skagen'' (**) gefertigt aus hochwertigem Alumina Porzellan hat natürlich noch weitere, vielseitige Verwendungs- und Einsatzmöglichkeiten als Mitglied der Produktfamilie Skagen - In Punkto Preis-Leistungsverhältnis in der Qualitätsstufe Basic. Gleichermaßen ein gutes Online-Angebot zu einem günstigen Preis. Weitere Informationen zu diesem Artikel in kurzen Stichworten: Graue Teller und Platten liegen voll im Trend! Finden Sie hier eine Auswahl an grau-farbenen Tellern aus hochwertigem Porzellan.

Andere Interessenten und Kunden suchten diesen Artikel als Platten, Speisenplatte, Speiseplatte, Servierplatte, Buffetplatte, Auslageplatte
Zuletzt angesehen