Transparente Unternehmengrundsätze

Holst Porzellan ist ein wirtschaftlich konsolidiertes und marktpolitisch vollkommen unabhängiges Unternehmen des Mittelstandes. Unser Kapital, unsere Visionen und all unsere unternehmerische Kraft schöpfen wir seit 1928 aus unserer Familie und unseren Mitarbeitern. 

Die Kapitalausstattung unserer Gesellschaft ist solide und erlaubt uns ein "stressfreies" Handeln. Mit einer Eigenkapitalquote von mehr als 40% und ohne jegliches Fremdkapital sind wir in der Lage, Marktschwankungen und temporäre Turbulenzen selbst auszugleichen, ohne gleich unsere Werte aufzugeben. 

Was wir tun, das haben wir von der Pieke auf gelernt. Wir leisten keinen Job, sondern wir folgen einer Berufung. Wir können was wir tun und tun das, woran wir glauben. Kapitalgesellschaften mit angestellten Geschäftsführern und Vorständen hingegen glauben, an das was sie tun. Darin liegt der wesentliche Unterschied zwischen einer legislativen und einer familiären Unternehmensausrichtung.

Wie zuverlässig verhält sich bitte ein Unternehmen gegenüber seinen Kunden und seiner Vertriebstreue, das anlässlich einer Krise (Corona-Krise), kurzerhand ihre bisherigen Repräsentanten allesamt rausschmeißt und mit dem Schwesterunternehmen verschmelzt, obwohl Bund und Land Unterstützungsgelder in Millionenhöhe zur Verfügung stellt?

Die Vereinbarkeit von Loyalität, Zuverlässigkeit, sozialer und ökologischer Verträglichkeit sollte vor allem vom Mittelstand als Prüfkriterium angesetzt werden. Eine Koalition ungleicher Werte und Wertschöpfung dient lediglich der gegenseitigen Ausbeutung.


  

Unsere Unternehmensgrundsätze lauten

1. Wir sind ein Wirtschaftsunternehmen mit einer Gewinnabsicht. Diese Gewinnabsicht ist den wirtschaftlichen Verhältnissen und Möglichkeiten der Branche und der erreichten Vertriebsmärkte maßvoll und realistisch anzupassen. Es sollte dem unternehmerischen Gedanken entsprechen, eine Kapitalverzinsung von mind. 2,5% über dem jeweils aktuellen Diskontsatz zu erwirtschaften.

2. Wir sind ehrliche Kaufleute. Holst Porzellan versteht sich als Unternehmen, das nach den Grundsätzen der Hanse operiert. Dem liegt ein solider Geschäftsgegenstand zu Grunde, der mit Moral, Ehrlichkeit und Fairness betrieben wird. Unser Wort und unser Handschlag sind verbindlich.

3. Wir sind ein umsichtiges Mitglied unserer Gesellschaft. Obgleich die Holst Porzellan GmbH eine juristische Person ist, betrachten wir sie und alle Menschen, die in ihr arbeiten, als mündige Bürger und Mitglieder unserer christlichen, sozialen und demokratisch fundamentierten Gesellschaft. Wir kennen, respektieren und pflegen unsere demokratischen Werte und Bürgerpflichten, halten uns an die obliegenden Rechtsnormen und nehmen keinen Schaden an Gesellschaft oder Umwelt. Ehrlichkeit, Treue und Loyalität sind elementare Bestandteile unserer Firmenphilosophie und werden von allen Mitgliedern und Mitarbeitern getragen.

4. Wir verstehen uns als Team! Jeder Mitarbeiter ist ein Repräsentant und Leistungsträger unserer Firma! Dabei ist weder Alter, Rang oder Dienstgrad, noch Position, Einkommen oder Dienstzeit von Bedeutung. Gemeinsam als Mannschaft verfolgen wir unsere wirtschaftlichen Ziele und tragen Sorge für die Einhaltung der betrieblichen Gleichstellung. Der besondere Wert von Holst Porzellan besteht nicht aus Porzellan oder ihrer wirtschaftlichen Stellung. Der wahre Wert besteht aus den Menschen, die in ihr arbeiten! 

5. Gemeinsam beschützen wir Holst Porzellan! Holst Porzellan sind wir! Jeder Mitarbeiter ergreift im Rahmen seiner Position, Tätigkeit und Wahrnehmung geeignete Maßnahmen, um jegliches Schadensereignis - sei es drohend, unmittelbar oder gegenständlich - von der Firma oder deren Mitarbeitern abzuwenden. 

6. Wir dienen und leisten unseren Kunden! Alle Einnahmen der Firma zahlen unsere Kunden, sie sind der Quell, der Lebensspender der Firma, sie zahlen unsere Gehälter und sichern unsere wirtschaftliche Zukunft. Jeder Kunde verdient dieselbe Aufmerksamkeit, den selben Respekt, die selbe Hochachtung wie Kollegen und Vorgesetzte.

7. Wir fördern die, die uns fördern. Der Erhalt unserer langfristigen Lebensfähigkeit obliegt nicht dem schnellem Geschäft, sondern den strategischen Allianzen, die wir mit mittelständischen und gleichgesinnten Firmen pflegen. Nehmen und Geben sollten dabei die Ausgewogenheit gegenseitiger Förderung prägen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.