Marktposition

 

Seit 1928 sind wir bemüht, ein Sortiment der Mitte sicherzustellen. Einst unter "Bavaria Germany", vertreiben wir seit dem Jahr 2000 unsere Kollektionen von Holst Porzellan mit dem Slogan "Schlicht & Stark" und dem eigenen Bodenstempel "Holst Porzellan/Germany". Um es nicht bei einem bloßen Lippenbekenntnis zu belassen, sammeln wir in dreijährigen Abständen in gewissenhafter und ausführlicher Weise Marktinformationen, um unsere eigene Marktposition zu analysieren und den vorgegebenen Kurs abzugleichen. Die aktuelle Markterhebung (siehe Bild oben) stammt aus dem Dezember 2016 und dokumentiert unsere strategische Ausrichtung in der HoReCa Porzellanwelt im deutschsprachigen Raum.

Gelb/Gold High Class Luxussegment ***** Stück > EUR 18,00
Orange/Kupfer Business Gehobenes Segment **** Stück > EUR 9,00
Grün Economy Standardsegment *** Stück > EUR 5,00
Blau Budget Günstiges Segment ** (+) Stück > EUR 3,00

 

 

In einem festen Punktesystem verbinden wir dabei den durchschnittlichen Verkaufspreis der Hersteller innerhalb eines gleichen (ähnlichen) Sortimentmix und gewichten zusätzlich nach Anzahl Artikel in Bezug auf das Gesamtsortiment innerhalb der o.g. Qualitätsebenen, bezogen auf 100% Sortiment der jeweiligen Marke. Bei dieser Markterhebung haben wir einbezogen: Bauscher Weiden, Bernardaud France, Chef & Sommelier (Arc International) France, Fürstenberg, Dibbern, Eschenbach (inkl. Triptis und Graf von Henneberg), G. Benedikt Karlovy Vary (inkl. Lilien Porzellan Austria), Güral Türkei, Holst Porzellan Halle Westfalen, Inker Porzellan Kroatien (inkl. Porvasal Spanien), Kahla Porzellan, Lubiana Polen, Luchs Versand (nur mit Eigenmarken Pagenau, Ana und Einhorn), Maxwell & Williams, Mitterteich Porzellan (inkl. Kütahya Porselen Türkei), Pillivuyt France, Pulsiva (nur mit Eigenmarken Vega und Pulsiva), RAK Vereinigte Arabische Emirate, Revol France, Royal Limoges France, Royale Italy, Sandra Rich, Saronno Italy, Saturnia Italy, Schönwald Porzellan, Seltmann, Steelite England, Tafelstern, Thun, Tognana Italy, Vega Versand (nur mit Eigenmarke Vega), Vista Allegre Gruppe Portugal, Walküre.

Nicht von uns ausgewertet wurden die Marktanteile von "Ikea", "van Well Welco" (Eigenmarke), "Maeser Domestic" (Eigenmarke), "Ritzenhoff & Breker" (Eigenmarken), "Böckling" (Lidl/Kaufland), sowie "CreaTable", weil diese Handelsmarken i.d.R. nicht über den HoReCa Fachhandel vertrieben werden und nur mit Einzelartikeln "seitlich" über Consumer-Kanäle (z.B. Möbelhäuser, SB-Handel, Verbrauchermärkte) und vor allem aktionsbedingt in den Markt eindringen. Zur Auswertung von Rosenthal Porzellan mit den Produktlinien Hutschenreuter, Thomas Porzellan, Arthur Krupp und Sambonet fehlte uns die ausreichende Anzahl von Daten, um unsere Erhebung abzuschließen. Die Eigenmarke "H-Line" der Metro wurde den türkischen Porzellanherstellern hinzugerechnet. Soweit wir Marken bei dieser Erhebung nicht berücksichtigt haben, stellt dies keinerlei Wertung dar; wir erheben mit dieser Marktübersicht keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


 

Sortimentsanalyse von Holst Porzellan

Auf Basis der am 15. März 2017 geltenden Preisstellung und bezogen auf 3.058 Datensätze unseres im Februar 2017 aktiven Sortiments, besteht die Holst-Porzellan-Kollektion - ohne ruhende Saisonware und kundeneigene Produktionen - aus rund

 

10% Artikeln mit einem Verkaufspreis < EUR 2,00
26% zwischen EUR 2,00 und EUR 3,00
25% zwischen EUR 3,1 und EUR 5,00
14% zwischen EUR 5,10 und EUR 7,00
14% zwischen EUR 7,10 und EUR 9,90
8% zwischen EUR 10,00 und EUR 14,90

 

und lediglich 3% mit einem Verkaufspreis > 15,00€. Die Artikel dieser Preisklasse setzen sich ausschließlich aus unserer Porzellankunst (www.chinaporzellan.de) und unseren großvolumigen Artikeln wie GN-Porzellan, Backformen und Jumboporzellan (www.jumboporzellan.de) zusammen und belasten preislich nicht das normale Seriengeschäft.


 

Resultat & Fazit

Marktposition, Preisstellung, Sortimentsaufbau und Qualitätsmix von Holst Porzellan sind effektiv dem "gesunden Marktdurchschnitt" angepasst und entsprechen dem Mittelfeld der Gastronomielandschaft. Wir sind also planmäßig weder im oberen noch in der "Billigschiene" vertreten.

Damit sind wir mit einem ansprechenden und umfassenden Sortiment für den mittelständischen Handel ein guter Gastronomiepartner und eine stabile Marke. Nicht nur "Form & Funktion" entsprechen der Konzeption, sondern auch Preisgefüge und Marktposition! Wir halten unseren Handelspartnern und deren Kunden ein zusammenhängendes, ausgereiftes und günstiges Sortiment vor und entwickeln dies kontinuierlich weiter. Mit mehr als 1,8 Mio. Stück sofort lieferbarer Artikel sind wir Garant für ein zuverlässiges "Just in Time"-Geschäft und stellen zusätzlich einen umfangreichen Service & wichtige Komponenten der Wertschöpfung zur Verfügung. Dieses Online-Portal mit dem darin enthaltenen Konzept Sell & Order ist das verbindende Glied in die Beratung und den aktiven Verkauf unserer Produkte draußen beim Kunden. Damit ist Holst Porzellan/Germany Schlicht und Stark nicht nur in Form und Funktion, sondern auch stark in Zahlen, Fakten und Marken. Mehr dazu hier in unserem Händlerbereich.

Zuletzt angesehen